Startseite Der Verein Aktuelles Winterscheid Wandertage AG "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch" Bildergalerie Kurzfilmgalerie Wetter Links
AG "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch":



Themen:
Aktuelles
Redaktionsteam und Autoren


Allgemein:
Impressum
Kontakt
Mitglied werden


Aktuelles

Arbeitsgemeinschaft "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch"

Die letzten Exemplare vom Jahrbuch 2011.........
....gibt es nur noch bei den Banken in Winterscheid oder online über die Homepage des Heimatvereins Winterscheid.
Denken Sie auch an Verwandte, Freunde und Bekannte.
Das Heimat-Jahrbuch eignet sich auch als Geschenk immer wieder gut.
für die AG J.Schneppel



Nach oben

wöngtesch - deutsch
deutsch -wöngtesch

Nein - nicht schon wieder was Neues! - Sprach- und liedgut stand schon 1996 auf der Agenda des Winterscheider-Heimat-Jahrbuches (ehem. Winterscheider-Heimatblatt).
Und in den achtziger Jahren gab es wiederholt "Geschichten aus dem alten Winterscheid" mit den Herren Josef Klein (Bitze-Jupp), Johann Trost, Peter Lomberg,
Peter Knecht sen. und Johann Zimmermann (Schäng).
Jetzt hat der erste Mundart-Stammtisch in Winterscheid stattgefunden. Wir hatten eingeladen und waren über die Teilnehmerzahl erfreut. Schnell ergab sich eine muntere
Gesprächsrunde mit so manchem netten Verzällcher oder Anekdötchen, wobei mir der Unterschied zwischen "Söller" und "Ohlder" erst im Nachhinein verständlich wurde.
Nicht geklärt wurde die Frage "Wöngtescht" oder "Wongtescht". - Und das kann dauern. - Deshalb - und darin waren sich alle Anwesenden einig - wird der
Winterscheider-Mundart-Stammtisch fortgesetzt: 2 - 3 mal im Jahr.
Ziel ist die Winterscheider-Mundart zu erhalten und den vielen Mitbürgern auch verständlich zu machen. Ein erster Anfang wurde mit unserer Rubrik "§Extra-Platt"
in den letzten Ausgaben des Heimat-Jahrbuches gemacht, die auch in Zukunft weiter geführt wird: "wöngtesch - deutsch".
für die AG J. Schneppel



Nach oben

P R Ä S E N T A T I O N   2 0 1 1 

Arbeitsgemeinschaft "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch"

Da haben Sie was verpaßt ...

Wie in jedem Jahr am letzten Donnerstag im Juli: die Präsentation der neuen Ausgabe des Winterscheider-Heimat-Jahrbuches im Saal Halber.
Nach der Begrüßung der Gäste, Autoren und Sponsoren gedachten wir unseren verstorbenen Autoren Hans Brockert und Elisabeth Mücher.



Nach oben



Nach oben

Hieran anschließend stellten die Autoren ihre Aufsätze vor und es kann ohne Übertreibung gesagt werden, dass die 14. Ausgabe wieder einmal rundum gelungen ist. Viele Aufsätze, reichlich bebildert beschreiben unter anderem das alte Winterscheid als ein Dorf von Verwandten, das "Weiße Kreuz", welches in diesem Jahr 200 Jahre alt wird, die Entwicklung des ehemaligen Winterscheider-Darlehenskassenvereins, über den Wasserleitungsverein in Honscheid, über einen in den fünfziger Jahren aktiven Litterscheider Motorradsportler, das Denkmal am Tanneck und, und, und. In der Rubrik ExtraPlatt wird in einem Aufsatz eine wahre Begebenheit von vor fast 50 Jahren in wöngteschter Mundart mit Übersetzung beschrieben. Niemand wird sich das Schmunzeln verkneifen können, wenn man diese Geschichte liest, von der es aus verständlichen Gründen keine Fotos gibt, wohl aber lustige Karikaturzeichnungen. Interessant wird es sein über die Reaktion der Beteiligten zu erfahren - spätestens in zwei Jahren - wenn sich diese Episode zum 50. Mal jährt.

Im Anschluß hieran kamen zwei Videos zur Aufführung: der Festzug in Winterscheid anläßlich der 850-Jahr-Feier in Winterscheid von 1981, also vor fast genau 30 Jahren und der Wahnbachtalsperre zum Zeitpunkt der Entleerung vor zwei Jahren, wo vieles Interessante wie Brücken, Straßen, die Reste ehemaliger Häuser für kurze Zeit sichtbar wurden.

Zum Abschluß stellten wir unsere künftigen Vorhaben vor:
unsere Mundart - von Beginn mit auf unserer Agenda, aber immer wieder aufgeschoben, soll nun verstärkte Aufmerksamkeit gewidmet werden, mit z.B. einem Mundart-Stammtisch - noch in diesem Jahr
Bildband: aus Anlaß des 20-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft geben wir zum Jahresbeginn 2014 einen Bildband heraus. In diesem Bildband werden wir alte schwarz/weiß Fotos aus den Jahren von 1900 bis 1960 zeigen, die noch nicht veröffentlicht worden sind. Dabei wird unterteilt in: Chor- und Vereinsleben, Schulzeit, kirchliches Leben, private und öffentliche Feste, Landwirtschaft, heimisches Brauchtum und seit Generationen hier ansässige Familien

Hierfür bitten wir um Ihre Unterstützung, aber auch für die Rubriken "ExtraPlatt" und Verzällcher.
Ab der nächsten Ausgabe wird unsere heimische Mundart einen regelmäßigen Platz bekommen:
Mundart - Hochdeutsch oder auch wöngtesch-deutsch.

Wir danken allen Sponsoren und Inserenten, den Autoren, den Helfern und dem Heimatverein für die Unterstützung, ohne die das Heimat-Jahrbuch nicht möglich wäre.
Alle Anwesenden erhielten als Present ein großes Bild unserer St. Servatius-Kirche zum Einrahmen.

Das Heimat-Jahrbuch erhalten Sie in Winterscheid bei: Backshop, Edeka Boese, Kreissparkasse und Raiffeisenbank. Preis unverändert 7,00 €.



Nach oben

Arbeitsgemeinschaft "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch" (im Heimatverein Winterscheid e.V.)

Heimat-Jahrbuch 2010 - Präsentation

Wir hatten zur Präsentation eingeladen und waren überrascht über den großartigen Besuch. Die Resonanz war schon in den letzten Jahren größer geworden, aber in diesem Jahr konnten wir fast 60 Interessierte im Saal Halber begrüßen: allen voran unser Bürgermeister Mario Loskill, den stellv. Bürgermeister Wilfried Löbach mit Ehefrau Marlies, das Kreistagsmitglied Luwig Neuber mit Ehefrau Anneliese, Ratsvertreter/in Karin Fischer, Albert Alenfelder, Vertreter der Ortsvereine: Heimatverein, TuS Winterscheid, MGV Sangeslust, Kirchenchor "Cäcilia, Frauengemeinschaft, Seniorenclub, alle Autoren sowie Interessierte aus Winterscheid und unseren Nachbarorten sowie aus Hennef und "van honger Kuchem".
Nach der Begrüßung stellten die jeweiligen Autoren ihre Artikel vor. - Neu in diesem Jahr ist die Rubrik "ExtraPlatt", eine Idee von unserer Autorin Hedwig Happ. Diese Rubrik werden wir auch in Zukunft beibehalten. Unter der Überschrift "Zeitzeugen gesucht" bitten wir wieder einmal um Ihre Mithilfe. Neu in diesem Jahr auch, das wir über besondere Ereignisse seit dem Erscheinen unserer letzten Ausgabe berichten. Das waren diesmal: der neue Kunstrasenplatz, die neue Bus-Wartehalle und Rodelspaß in Winterscheid.
Die vorgesehene Filmaufführung über die Wahnbach-Talsperre - vor und während der Staumauer-Renovierung - mußte aus technischen Gründen leider ausfallen.
Ganz neu und besonders zu erwähnen ist das neu erschienene "Findbuch". Hier finden Sie alles was bisher erschienen ist: aus dem Heimatbuch von 1982, den Heimatblättern von 1996-2005 und den Heimat-Jahrbüchern von 2006-2010. Alle Beiträge gegliedert nach Autoren, Sachgebieten und einer Stichwortliste. Hier hat sich unser Autor Dieter Schmitz besonders verdient gemacht. Es war eine sehr umfangreiche Arbeit.
Das Findbuch in diesem Jahr ist eine (vorerst) einmalige Herausgabe mit begrenzter Stückzahl, aber wichtig für alle, um etwas aus der mittlerweile sehr umfangreichen Beitragssammlung zu finden.

Wir möchten an dieser Stelle allen danken, die zum Gelingen dieser wieder sehr gelungenen Ausgabe beigetragen haben. Die Sponsoren nennen wir hier nicht, denn sie werden sowieso nicht abgedruckt, aber Sie werden sie schon finden: in unserer neuen Ausgabe.
Unsere Sponsoren unterstützen uns schon seit Jahren den Ausgabepreis mit ihren Anzeigen konstant zu halten. Die in der Mitte einer jeweiligen Ausgabe werden jährlich gewechselt, d.h. für "Sie" und "Sie" ist Platz. Reservieren können/sollten Sie jetzt, Ihre Vorlage benötigen wir später.

Dank gilt auch dem Heimatverein zu sagen, der alljährlich das Jahrbuch vorfinanziert.

Das neue Heimat-Jahrbuch und das Findbuch erhalten Sie bei den Winterscheider-Banken sowie Claudia´s-backshop. Bei der Kirmes am kommenden Wochenende finden Sie unseren Verkaufsstand - zusammen mit dem des Heimatvereins - vor dem Geschäft E. Boese.

Nicht vergessen: letztes Jahr war die Ausgabe 2009 bereits Ende Oktober ausverkauft und die Nachfrage ist auch diesmal wieder sehr erfreulich.

Peter Knecht, H.-Joachim Schneppel

Bilder zur Präsentation finden sie bei: Präsentation Heimat-Jahrbuch 2010

Weitere Infos: http://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/heimat-jahrbuch-mit-historischen-fotos.html



Nach oben



Nach oben

F O T O A U S S T E L L U N G 

Arbeitsgemeinschaft "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch"
Großer Zuspruch anläßich unserer Fotoausstellung

Toller Besuch bei unserer Fotoausstellung "Ansichtssache" am vergangenen Sonntag im Pfarrheim in Winterscheid. Kaum eine Minute Zeit blieb den Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Peter Knecht und Jochen Schneppel den ganzen Sonntag über, um mal zu verschnaufen. Unter den vielen Besuchern konnten wir unter anderem auch unseren Bürgermeister Mario Loskill, den 1. stellvertretenden Bürgermeister Wilfried Löbach sowie einige Vertreter der Winterscheider-Ortsvereine begrüßen. Die Autorengruppe war fast vollständig vertreten, den leider erkrankten Autoren Luzie Guth und Hans Brockert dürfen wir auf diesem Weg nochmals unsere besten Wünsche für eine baldige Genesung übermitteln.
Es war erst die zweite Fotoausstellung dieser Art. Die erste mit dem Thema "Bilder aus dem alten Winterscheid" - fand 1985 in der Gaststätte "Zur Krone" (damals Josef und Lieschen Alda) statt. Der Besuch damals war ebenso großartig wie in diesem Jahr, wobei die Präsentation aufgrund der damaligen Technik mit der heutigen nicht vergleichbar war.
Auf sechs Stellwänden mit rund 120 Fotos - alle auf DIN A 4 Fotopapier - zeigten wir diesmal interessantes aus Winterscheid und unseren Nachbarorten: Fotos von Anfang 1900 bis in die heutige Zeit, wie auch viele alte Ansichtskarten, Fotos unter anderem von Häusern ,die nicht mehr bestehen. Luftaufnahmen aus den 30ziger und 50ziger Jahren, die die Entwicklung von Winterscheid ausführlich belegen. Hoch interessante Fotos von zum Beispiel dem ehemaligen Weiler Bettringen oder dem Ingesaueler-Hof und und und. Noch während der Veranstaltung wurden uns weitere Fotos und Ansichtskarten zur Verfügung gestellt.
Viele interessante Gespräche haben wir geführt, die uns aufgezeigt haben, wie wichtig unsere Mitbürger die Aufarbeitung unserer Geschichte und damit die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft finden.
Wir möchten daher an dieser Stelle "Sie" alle bitten uns bei dieser Arbeit zu unstützen. Wir benötigen alle Fotos von den verschiedensten Anlässen und Ereignissen. Die Fotos sollten den Hinweis über das Jahr und die abgelichteten Personen enthalten. Jedes Foto wird von uns archiviert und in Zukunft mit dem Namen versehen, der uns das oder die Fotos zur Verfügung gestellt hat. Bei späteren Präsentationen oder auch eventuellen Veröffentlichungen wird dann vielleicht auch "Ihr" Name zu lesen sein. Ihre Fotos - oder auch andere uns überlassene Unterlagen werden nach Archivierung unverzüglich zurückgegeben. Uns interessieren dabei aber auch alte Flurkarten, Urkunden oder ähnliches von allgemeinem Interesse.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen ganz herzlich bedanken, die uns ihre Fotos zur Verfügung gestellt -, die Archivierung vorgenommen - , die Fotobearbeitung übernommen - und für den "kostenlosen" Druck gesorgt haben. - Ihnen allen ein herzliches Dankeschön.
Zeitzeugen gesucht

Erinnern Sie sich? - Mit diesem Aufruf hatten wir in unserem Heimat-Jahrbuch 2007 nach Zeitzeugen und Fotos aus Anlaß der ersten Busfahrt ab Winterscheid gesucht. Die Resonanz war mehr als gut. Uns so konnten wir dank Ihrer Unterstützung - in der Ausgabe 2008 - neben dem Datum der ersten Busfahrt, auch die Namen der auf den Fotos abgelichteten Personen belegen.
Diesmal suchen wir für unser Thema "Erntedank-Brauchtum in Winterscheid und den Nachbarorten (erscheint in der Ausgabe 2010) Zeitzeugen und Fotos. - Bitte helfen Sie uns! - Wir benötigen Ihre Fotos, Informationen oder auch Aufsätze bis Ende Dezember(!)

Treffen der Autoren

Die Autoren treffen sich zu ihrer nächsten, planmäßigen Versammlung am

Montag, dem 30. November 2009, 19.30 Uhr
Gaststätte "Zur Krone" in Winterscheid

Heimatkundlich interessierte Mitbürger aus Winterscheid und unseren Nachbarorten sind uns immer willkommen.

Winterscheider-Heimat-Jahrbuch - Ausgabe 2009 - vor dem Ausverkauf

Die letzten Exemplare jetzt nur noch bei der Raiffeisenbank in Winterscheid (auch in Ruppichteroth gibt es noch wenige Rest-Exemplare) und "Claudia´s-backshop". - Denken Sie dabei auch an ihre nicht mehr in Winterscheid wohnende Verwandte, Freunde und Nachbarn.

Joachim Schneppel



Nach oben

B I L D E R   Z U R   F O T O A U S S T E L L U N G 



Nach oben